Veröffentlicht am Di., 13. Dez. 2016 11:30 Uhr

Die Reformation und ihre Auswirkungen hautnah erfahren in Brandenburg an der Havel

Die imposante St. Gotthardtkirche in der Brandenburger Altstadt mit ihrem Westmassiv aus dem 12. Jahrhundert ist ein hervorragendes Beispiel, wie sich die Reformation auf die Städte und die Stadtkirchen in der Mark Brandenburg ausgewirkt hat und damit ein besonderes Zeugnis der Reformation in unserer Landeskirche. 

Mit einer Ausstellung in der St. Gotthardtkirche lässt sich auf besondere Art und Weise die Umgestaltung einer Kirche im Sinne der Reformation zeigen.

Hier erfahren Sie mehr über die Ausstellung "Reformation konkret" und warum sich ein Besuch für Kinder und Erwachsene unbedingt lohnt...

Die Ausstellung und die St. Gotthardtkirche sind von Mai bis September täglich von 11 bis 17 Uhr zu besichtigen (sonntags nach der Gottesdienst, der um 10.30 Uhr beginnt).

(Oktober/November 11.30-16.30 Uhr; Dezember 11.30-15.30 Uhr; Januar/Februar 12.00-15.00 Uhr; März 11.30-15.30 und April 11.30-16.00 Uhr)



Reformationspfad

Auf einem Rundgang durch die Brandenburger Altstadt mit Informationstafeln an aussagekräftigen Orten bis zur St. Katharinenkirche in der Neustadt, in Plaue (der Residenz der von Salderns), in Neuendorf (in der Dorfkirche dieses Brandenburger Stadtteils steht wahrscheinlich einer der vorreformatiorischen Altäre aus der St. Gotthardtkirche) und bis zum Brandenburger Dom können Sie auf den Spuren der Reformation in Brandenburg wandeln.



Führungen und Gruppen bitte anmelden:

St. Gotthardt- und Christuskirchengemeinde

Gotthardtkirchplatz 8 14770 Brandenburg an der Havel Telefon: 03381 522062   buero(at)gotthardtkirche.de

Gemeindebüro Öffnungszeiten/Sprechzeiten: Montag - Donnerstag von 9 - 12 Uhr, Freitag geschlossen


Wir brauchen Unterstützung

Wir suchen insbesondere während der Reformationsausstellung Verstärkung im Team „Offene Kirche“ aus den Gemeinden unserer Region. Werden Sie als „Kirchenwächter“ Ansprechpartner für Besucher unserer Kirche. Melden Sie sich bei Interesse bei
Frau Klötzke im Gemeindebüro (Tel. 522062). Auch in der St. Katharinenkirche werden Helfer für die "Offene Kirche" gesucht. Bitte im Gemeindebüro St. Katharinen melden (Tel. 521162). Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, Sie müssen dafür kein Kirchenmitglied sein.


Kategorien Aktuelles