Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Ansprechpartner im Trauerfall:

 

St. Gotthardt- und Christuskirchengemeinde


Gemeindebüro und Friedhofsverwaltung Neuendorf

Gotthardtkirchplatz 8 14770 Brandenburg an der Havel Telefon: 03381 522062 Fax: 03381 522062

Öffnungszeiten/Sprechzeiten: Gemeindebüro: Montag - Donnerstag von 9 - 12 Uhr, Freitag geschlossen

 

St. Katharinenkirchengemeinde


Katharinenkirchplatz 2 14776 Brandenburg an der Havel Telefon: 03381 521162 Fax: 03381 212408

Öffnungszeiten/Sprechzeiten: Di 10 bis 12 Uhr und 15 bis 18 Uhr Mi und Do 10 bis 12 Uhr

 

Neustädtischer Friedhof:

Leiter: Martin Mitrenga
Kirchhofstraße 38
14776 Brandenburg an der Havel
Telefon: 03381-52 10 37
Email: service(at)nf-brb.de
Homepage:
www.nf-brb.de

Friedhof Göttin

Ansprechpartner für die Vergabe von Grabstellen vor Ort: Vertreter des Gemeindekirchenrates in Göttin

Verwaltung und Abrechnung: über den Neustädtischen Friedhof

Friedhof Schmerzke

Grabstellenvergabe, Verwaltung und Abrechnung: über den Neustädtischen Friedhof

 

Seelsorge

Unsere Seelsorger stehen Ihnen im Trauerfall zur Seite.

Trauernde finden Trost und Zuspruch sowie die Möglichkeit zum Austausch im anderen betroffenen in Begleitung durch Pf. Jonas Börsel und Klinikseelsorgerin Pfn. Felicitas Haupt im so genannten Trauercafé im Gemeindehaus St. Katharinen. Es findet einmal im Monat statt. Die Ansprechpartner für die Seelsorge und die Termine für das Trauercafe entnehmen Sie bitte dem GemeindebriefBrückenbote.

Außerdem gibt es noch eine feste Trauergruppe und ein offenes Trauercafé für Angehörige, die von Klinikseelsorgerin Bettina Radcke begleitet werden und in den Räumen des Asklepiosklinikums stattfinden.

Bettina Radcke
Seelsorgerin des Asklepios Fachklinikums Brandenburg
Tel.: 03381-782252
Email:
radcke.bettina(at)ekmb.de

 

 

Vorsorge

Sie können sich an unsere Seelsorger wenden, wenn Sie selbst für sich oder für Ihre Angehörigen eine Trauerfeier besprechen und für eine kirchliche Bestattung vorsorgen möchten, damit für später alles geregelt ist. Jedes Kirchenmitglied hat ein Anrecht auf eine kirchliche Bestattung durch einen Pfarrer. Eine kirchliche Bestattung ist heute jedoch leider nicht mehr selbstverständlich, auch wenn Sie selbst zur Kirche gehören, aber Ihre Angehörigen nicht. Sorgen Sie rechtzeitig vor, damit Sie kirchlich bestattet werden, wenn Sie das wünschen. Reden Sie mit Ihren Angehörigen rechtzeitig darüber und sorgen Sie am Besten schriftlich bei einem Bestattungsinstitut Ihres Vertrauens vor. Klären Sie, wie Sie Ihre Bestattung wünschen und halten Sie Ihren letzten Willen schriftlich fest. Lassen Sie unserem Gemeindebüro eine schriftliche Kopie zukommen, wenn Sie eine kirchliche Trauerfeier und Bestattung wünschen.

Sie können auch zum Thema Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht von unseren Seelsorgern beraten werden, damit Sie rechtzeitig abgesichert sind. Eine empfehlenswerte Broschüre zum Thema christliche Patientenverfügung und Vorsorge hat das Bayerische Ministerium der Justiz in Gemeinschaft mit Hospizvertretern, Ärzten und Seelsorgern herausgegeben. Informieren Sie sich hier.

Letzte Änderung am: 17.10.2019