Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

St. Gotthardt Glocken brauchen Hilfe

 

Ein Festgeläut mit allen Glocken ist derzeit in der St. Gotthardtkirche nicht möglich. Auch die Neuendorfer Kirchenglocke schweigt. Die historischen Glocken sind sehr wertvoll und müssen dringend saniert werden, damit sie wieder erklingen können. Aktuell läutet nur die Stundenglocke aus dem Jahr 1456. Die anderen Gotthardt-Glocken aus dem 16. und 18. Jh. wurden sicherheitshalber gesperrt. Die Stahljoche aus dem 20. Jahrhundert sind teilweise schadhaft und nicht mehr sicher.

Es werden heute wieder die ursprünglichen Joche aus Eiche eingebaut, weil diese für die gusseisernen Glocken schonender sind. Die Klöppel müssen gegen ein weicheres Material ausgetauscht und die Läuteanlage erneuert werden, damit die wertvollen Glocken geschont werden.

Die Neuendorfer Glocke, die ursprünglich auch aus der St. Gotthardtkirche stammt, ist sogar absturzgefährdet. Wir rechnen mit Kosten von insgesamt über 70.000 € (davon 9000 € für die Neuendorfer Glocke) und wir beantragen Fördermittel.

Mit Spenden können Sie der Kirchengemeinde helfen, den hohen Eigenanteil aufzubringen (Verwendungszweck Glocken Gotthardt oder Glocke Neuendorf). Spendenquittungen werden im Gemeindebüro gern ausgestellt, wenn Sie bei der Überweisung Name und Adresse mit angeben.

Jeder Euro hilft.

Spendenkonto:

Ev. St. Gotthardt- und

Christuskirchengemeinde

IBAN: DE 0316 0620 7300 0807 0733

Verwendungszweck:

Glocken St. Gotthardt oder Glocken Neuendorf

 

Wir danken herzlich für Ihre Unterstützung.

Pf. Philipp Mosch

(Foto Michael Ernst)

 

Letzte Änderung am: 09.08.2020